Alberts Welt

... der Astronomie, Historische Fechtkunst, Holzbasteleien, Radio, Antennen uvm.

Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


vlf-wellen

VLF-Wellen

VLF = Very Low Frequencys
Auf deutsch –> „Sehr niedrige Frequenzen“. Im deutschen Sprachraum ist auch die Bezeichnung Längstwellen gebräuchlich.

VLF bezeichnet den Frequenzbereich des Elektromagnetischen Spektrums von 3 kHz bis 30 kHz. Das entspricht Wellenlängen von 100 km bis 10 km.

Elektromagnetische Wellen zwischen 3 kHz und 30 kHz, werden zwischen den obersten ionisierten Luftschichten - der Ionosphäre und der Erdoberfläche rund um den Erdball geleitet. Ionosphäre und Erdoberfläche wirken hierbei - vereinfacht gesehen - wie Spiegel, welche die VLF-Wellen reflektieren (eigentlich handelt es sich um einen Brechungsvorgang der nach außen wie eine Spiegelung erscheint). Die Wellenausbreitung wird hierbei stark vom Ionistationsgrad der unteren Ionosphärenschichten (E- und D-Schicht) beeinflusst. Die Ionisation in diesen Schichten wird hauptsächlich durch Röntgenstrahlung und ultraviolette Strahlung der Sonne verursacht.

Sudden Ionospheric Disturbances - SIDs

Bei erhöhter Aktivität der Sonne treten vermehrt Sonnenflecken auf. In Verbindung mit diesen, können Ausbrüche starker Röntgenstrahlung, sogenannte Röntgen-Flares auftreten. Auf der Tagseite der Erde sorgt diese erhöhte Röntgenstrahlung für eine erhöhte Ionisation der Ionosphäre, was wiederum zu einer Änderung der Ausbreitung der VLF-Wellen führt. Diese Änderung schlägt sich in den Empfangspegeln der VLF-Sender als sogenannte SIDsplugin-autotooltip__default plugin-autotooltip_big Was ist ein SID?

SID = Sudden Ionospheric Disturbances

Auf deutsch: Eine plötzliche ionosphärische Störung.

Diese Störungen in der Ionosphäre beeinflussen die Ausbreitung der Radiowellen im VLF-Band (3 kHz bis 30 kHz). Diese Störungen können verschiedene Ursachen haben. Eine davon sind Röntgen-Flares (X-Flares) auf der Sonne. Diese Ausbrüche starker Röntgenstrahlung beeinflussen die Ionosphäre der Erde und damit die Ausbreitung der
(Sudden Ionospheric Disturbancesplugin-autotooltip__default plugin-autotooltip_big Was ist ein SID?

SID = Sudden Ionospheric Disturbances

Auf deutsch: Eine plötzliche ionosphärische Störung.

Diese Störungen in der Ionosphäre beeinflussen die Ausbreitung der Radiowellen im VLF-Band (3 kHz bis 30 kHz). Diese Störungen können verschiedene Ursachen haben. Eine davon sind Röntgen-Flares (X-Flares) auf der Sonne. Diese Ausbrüche starker Röntgenstrahlung beeinflussen die Ionosphäre der Erde und damit die Ausbreitung der
) nieder.

Das Auftreten dieser SIDsplugin-autotooltip__default plugin-autotooltip_big Was ist ein SID?

SID = Sudden Ionospheric Disturbances

Auf deutsch: Eine plötzliche ionosphärische Störung.

Diese Störungen in der Ionosphäre beeinflussen die Ausbreitung der Radiowellen im VLF-Band (3 kHz bis 30 kHz). Diese Störungen können verschiedene Ursachen haben. Eine davon sind Röntgen-Flares (X-Flares) auf der Sonne. Diese Ausbrüche starker Röntgenstrahlung beeinflussen die Ionosphäre der Erde und damit die Ausbreitung der
kann nun statistisch ausgewertet und zur Bestimmung der Sonnenaktivität herangezogen werden. Ähnlich, wie dies mit der Sonnenfleckenrelativzahl gemacht wird.

Beispiel für einen SID

SID-Beispielkurve aus dem Jahr 2007

In den Kurven sieht man zwischen 12:00 UT und 14:00 UT ein schönes Beispiel für einen SID.

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Diese Website speichert lediglich technisch notwendige Cookies in Ihrem Web-Browser. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Außerdem bestätigen Sie, dass Sie unsere Datenschutzerklärung gelesen und verstanden haben. Wenn Sie nicht einverstanden sind, verlassen Sie bitte die Website. Weitere Information Weitere Informationen ueber die Verwendung von Cookies in Dokuwiki Datenschutzerklärung Impressum
vlf-wellen.txt · Zuletzt geändert: 2020/08/12 21:16 von albert